Continentale vor Ort
×
Finden Sie einen Continentale-Partner bei Ihnen vor Ort
Individuelle Beratung zu den Versicherungen der Continentale
  • Startseite
  • Soldat und Familie: Versorgung von Angehörigen von Soldaten

Versicherungen für Ihre Familie 

Auf dieser Seite:

Diese Versicherungen benötigen Sie als Soldat für Ihre Familie:

Krankenversorgung Ihrer Angehörigen

Die Familienangehörigen des Soldaten erhalten keine unentgeltliche truppenärztliche Versorgung (utV).
Ehepartner und Kinder benötigen daher eine eigenständige Krankenversicherung und Pflegeversicherung.
GKV oder PKV – wir können beides! 

Was bedeutet das für Sie?

Ehepartner und Kinder von Soldaten benötigen eine besondere Vorsorge.
Abhängig vom System der Kranken- und Pflegeversicherung gibt es spezielle Lösungen, mit denen die Vorteile in der Versorgung der Familien von Soldaten genutzt werden. Private Krankenversicherung (PKV) oder gesetzliche Krankenversicherung (GKV) - Wir können beides.

Zwei Vorsorge-Beispiele für Familien von Soldaten

So kann Ihr Versicherungspaket bei der Continentale aussehen
Speziell für Familien von Soldaten sind die in den Vorsorgebeispielen dargestellten Versicherungen wichtig. Stellen Sie Ihr individuelles Paket zusammen. Lassen Sie sich von Ihrem Continentale Bundeswehr-Experten beraten!

Julia und ihre Kinder 

Julia ist die Ehefrau von Christian (Soldat auf Zeit)
25 Jahre, zwei Kinder (3 und 4 Jahre)
Julia ist in Teilzeit berufstätig. Ihr eigenes Einkommen liegt bei 17.000 Euro p.a. (brutto). Sie ist pflichtversichert in der GKV.
Abgeschlossene Versicherungen von Julia und ihren Kindern
  • Gesetzliche Krankenversicherung
  • soziale Pflegeversicherung
  • Stationäre Wahlleistungen
  • Zahnzusatzversicherungen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Anwartschaftsversicherung

Marion und ihre Kinder

Marion ist die Ehefrau von Michael (Berufssoldat),
31 Jahre, drei Kinder (2, 4 und 7 Jahre)
Marion ist nicht berufstätig.
Abgeschlossene Versicherungen von Marion und ihren Kindern
  • Restkostenversicherung
  • Private Pflegepflichtversicherung
  • Auslandsreisekrankenversicherung

Empfohlene Versicherungen für Familien von Soldaten

Auch für „später“ hat Julia für sich und die Kinder vorgesorgt. Sie hat für sich und die Kinder eine Anwartschaftsversicherung abgeschlossen, falls sie zum Beispiel während Christians aktiver Dienstzeit aus der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ausscheidet oder bei Christian eine Auslandsstationierung ansteht, auf die er von seiner Familie begleitet wird.

Marion kann sich in einigen Jahren gut vorstellen in den Beruf zurückzukehren. Wenn sie mit Aufnahme der beruflichen Tätigkeit wieder versicherungspflichtig in der GKV wird, wandelt sie ihre Restkostenversicherung in eine Anwartschaftsversicherung um. Bei Eintritt in den Ruhestand kann sie unter bestimmten Voraussetzungen (einkommensabhängig) Beihilfe erhalten. Die Anwartschaft kann dann aufleben und Marion ist, genau wie ihr Ehemann Michael, nach Dienstzeitende privat restkostenversichert.
  • Kleine Anwartschaft
    Absicherung des Gesundheitszustandes
  • Große Anwartschaft
    Absicherung des Gesundheitszustandes und Festschreibung des Eintrittsalters, weil im Beitrag für die große Anwartschaft ein Sparanteil für Alterungsrückstellungen enthalten ist. Dies bedeutet lebenslange Beitragsersparnis bei Aufleben der Anwartschaft in einen aktiven Versicherungsschutz.
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich einen hochwertigen und privaten Krankenversicherungsschutz zu sichern. Oft sogar kostengünstiger als in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).
Für Urlaubsreisen ins Ausland haben Marion und Julia, genau wie ihre Ehepartner und Kinder, eine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen.

Wenn es in den Auslandsurlaub geht, ist die ganze Familie mit einer Auslandsreisekrankenversicherung vor den meist hohen privatärztlichen Kosten im Ausland abgesichert.

Arzt- oder Krankenhausrechnungen bei Urlaubsreisen werden in der Regel als Privatleistung in Rechnung gestellt. Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) erstattet maximal die Kosten, die in Deutschland angefallen wären.

Sollte aus medizinischen Gründen eine Rückführung aus dem Ausland mit einem Flugzeug notwendig sein, sind hohe Kosten im fünfstelligen Bereich selbst zu tragen. 
Schützen Sie sich vor diesen Kosten durch den Abschluss unserer Auslandsreisekrankenversicherung. 

Unser Tipp:

Ehepartner und Kinder profitieren von unserem besonderen Angebot für Mitglieder des Deutschen BundeswehrVerbandes (DBwV). Im Beitrag ist zusätzlich ein Krankenhaustagegeld enthalten.
Die Familie des Soldaten erhält keine truppenärztliche Versorgung. Ehepartner und Kinder müssen daher selbst kranken- und pflegeversichert sein. 

Ist der Ehepartner wie hier im Beispiel Julia versicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), werden Kinder unter bestimmten Voraussetzungen in der Familienversicherung beitragsfrei mitversichert.
Auch die Familien von Soldaten benötigen eine Pflegepflichtversicherung. Sofern der Ehepartner in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichert ist, muss die soziale Pflegeversicherung als Pflichtversicherung abgeschlossen werden. Der Beitrag orientiert sich hierbei am Einkommen. 

Besteht eine private Krankenversicherung (PKV) muss eine private Pflegepflichtversicherung abgeschlossen werden. Der Beitrag orientiert sich dabei am Eintrittsalter.
Was für Soldaten gilt, ist für die Familie ebenso wichtig. Die Pflegepflichtversicherung reicht nicht aus. Sie ist verglichen mit einer Kraftfahrzeugversicherung nur eine Teilkaskoversicherung. Schützen Sie sich vor Zuzahlungen im Pflegefall.
Marion möchte für sich und ihre Kinder beim Arztbesuch oder im Krankenhaus gerne den Status des Privatpatienten in Anspruch nehmen. Da sie und ihre Kinder aufgrund Michaels Status als Berufssoldat (BS) einen Anspruch auf Beihilfe in Höhe von 70 Prozent (Ehefrau) beziehungsweise 80 Prozent (Kinder) haben, hat sie für sich und ihre Kinder eine entsprechende private Restkostenversicherung abgeschlossen.
Marion spart dabei noch Geld. Denn sie benötigt eine Restkostenversicherung mit 30 Prozent, ihre Kinder nur mit 20 Prozent in Ergänzung zur Beihilfe. Die Restkostenversicherung beinhaltet die Absicherung im Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer und die privatärztliche Zahnbehandlung einschließlich Zahnersatz ist im Versicherungsschutz auch enthalten.
Falls Julia mal in ein Krankenhaus muss, hat sie für sich eine private Zusatzversicherung für die Unterkunft im Zwei-Bett Zimmer mit privatärztlicher Behandlung abgeschlossen. Sie bekommt einen großen Teil der Krankenhauskosten als Beihilfe vom Dienstgeber ihres Ehemannes. Julia benötigt daher für das Krankenhaus nur eine private Absicherung in Höhe von 30 % und spart damit viel Geld.

Und wenn ihre Kinder mal ins Krankenhaus müssen, sind sie, wie Julia, zu besonders günstigen Beiträgen abgesichert. Sie benötigen lediglich eine 20 % Absicherung.

Die Kosten für eine privatärztliche Behandlung oder die Unterbringung im Ein- bzw. Zweibettzimmer können Angehörige von Soldaten neben ihrer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zusätzlich privat versichern.

Ehepartner und Kinder von Berufssoldaten (BS) erhalten über die Beihilfe unter bestimmten Voraussetzungen einen Teil der Wahlleistungen erstattet. Diese Angehörigen benötigen nur eine Restkostenversicherung zur GKV für die stationären Wahlleistungen. Damit werden Beiträge gespart.

Gesetzlich Versicherte der Continentale Betriebskrankenkasse profitieren von unserem besonderen Partnerservice mit der Continentale Krankenversicherung. Damit werden vereinfachte Abrechnungen von privatärztlichen stationären Wahlleistungen in Ergänzung zu den Regelleistungen der GKV möglich. Das spart Zeit und Nerven.
Mehraufwendungen beim Zahnarzt hat Julia zusätzlich abgesichert, falls sie mal Zahnersatz benötigt, der in hochwertiger Versorgung stets Zuzahlungen nach sich zieht. Tarifabhängig ist sogar die Zahnreinigung dabei.

In der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versicherte Angehörige erhalten für ihren Zahnersatz sogenannte Festzuschüsse für die Regelversorgung. Selbst Zahnbehandlungen werden oft nicht mehr in voller Höhe von der GKV übernommen.

Mit unseren privaten Zusatzversicherungen als Ergänzung zur Regelversorgung der GKV schützen sich Familienangehörige vor erheblichen Selbstbeteiligungen beim Zahnarzt.
Für Kinder halten wir besondere Angebote bereit. Auch die Kieferorthopädie für die Kinder kann in den Versicherungsschutz eingeschlossen werden.

Ansprechpartner für Soldaten und ihre Familien

Eine Versicherung ist wie ein gutes Kleidungsstück. Es schützt am besten, wenn es optimal sitzt. Deshalb ist es unseren Experten wichtig, Sie individuell zu beraten, um Ihren Versicherungsschutz optimal auf Ihre persönliche Lebenssituation zuzuschneiden. Das geht persönlich vor Ort, telefonisch und in vielen Fällen auch mit unserer Onlineberatung. Gemeinsam finden wir Ihren optimalen Versicherungsschutz. Denn schließlich ist es ein Unterschied, ob Sie gerade erst bei der Bundeswehr anfangen, sich dort Ihr Status wechselt oder das Ende Ihrer Dienstzeit bevorsteht.