Soldat und Familie
Beihilfefähige Aufwendungen

Beihilfefähige Aufwendungen

Nach der Bundesbeihilfeverordnung erhalten die beihilfeberechtigten Personen Beihilfen zu den notwendigen Aufwendungen.

Beihilfefähige Aufwendungen sind z. B. Aufwendungen für:

Ärztliche und zahnärztliche Leistungen

Heilpraktikerleistungen

Arzneimittel, Verbandmittel

Heil- und Hilfsmittel

stationäre Krankenhausleistungen

Sanatoriumsbehandlung

Geburtskosten

Pflegeleistungen

Beihilfefähig bedeutet nicht, dass in jedem Fall die tatsächlich entstandenen Aufwendungen mit dem jeweiligen Prozentsatz erstattet werden. Der Betrag, an dem sich die Beihilfeleistung orientiert, kann darunter liegen, da zum Teil Begrenzungen (z. B. durch Höchstbeträge oder prozentuale Erstattungen) vorgesehen sind.

Ein Beispiel für zahntechnische Leistungen einschließlich der notwendigen privaten Zusatzvorsorge

Bild - Tabelle für zahntechnische Leistungen

Die Beihilfe erkennt 60 % der Gesamtkosten an und erstattet davon 70 %. Erstattungsbetrag der Beihilfe: 2.100,-- Euro

Versorgungslücke: 2.900,-- Euro


TIPP:
Nur mit einer Kombination aus privater Restkostenabsicherung und eines privaten Beihilfeergänzungstarifes ist es möglich, die restlichen Kosten von 2.900,-- Euro zu erhalten.

Lassen Sie sich beraten

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch mit Ihrem Bundeswehr-Experten.
Jetzt ein unverbindliches Angebot anfordern ...

zurück zu: Beihilfe



Leistungen der Continentale Krankenversicherung a.G.

Was sind die besonderen Leistungen der Continentale Krankenversicherung a.G. für Soldaten? weiter

Leistungen der Bundeswehr-Experten

Was sind die besonderen Leistungen der Bundeswehr-Experten der Continentale für Soldaten? weiter


Sie suchen für Ihren Standort den Bundeswehr-Experten der Continentale?

Bitte wählen Sie das Bundesland aus, in dem sich Ihr Standort befindet:
Baden-Württemberg   Bayern   Berlin   Brandenburg   Bremen   Hamburg   Hessen   Mecklenburg-Vorpommern   Niedersachsen   Nordrhein-Westfalen   Rheinland-Pfalz   Saarland   Sachsen   Sachsen-Anhalt   Schleswig-Holstein   Thüringen