Auslandseinsatz und Vorsorge
Auslandseinsatz und Vorsorge

Einführung

Was passiert nach dem Dienstzeitende

Die Versorgungssituation im Krankheits- und Pflegefall unterscheidet sich nach dem rechtlichen Status der Soldaten

Freiwillig Wehrdienst Leistende: FWDL

Soldaten auf Zeit: SaZ

Berufssoldaten: BS

Gerade im Krankheits- und Pflegefall nach einer schweren Verwundung im Auslandseinsatz ist die bestmögliche Versorgung notwendig.

Zu erhalten ist diese Versorgung nur durch die private zusätzliche Absicherung. Wir haben Ihnen Berechnungsbeispiele zum Basisschutz für Soldaten erstellt. Schauen Sie nach, was Sie der Basisschutz kostet.

Was ist zu beachten

Krankenversicherungspflicht

Nach dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und dem Sozialgesetzbuch V (SGB V) besteht für alle Personen mit Wohnsitz im Inland die Pflicht zur Krankenversicherung. Mindestens müssen die Krankheitskosten in den ambulanten und stationären Bereichen abgedeckt sein. Beihilfeempfänger benötigen eine Restkostenversicherung bei einer privaten Krankenversicherung.

Einschluss der Wehrdienstbeschädigungen

Zu prüfen ist bei einer privaten Absicherung, ob eine Leistungspflicht sowohl für Krankheits- als auch für Pflegefälle besteht, die als Wehrdienstbeschädigung anerkannt ist.

Lassen Sie sich beraten

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch mit Ihrem Bundeswehr-Experten.
Jetzt ein unverbindliches Angebot anfordern ...

zurück zu: Auslandeinsatz und Vorsorge



Leistungen der Continentale Krankenversicherung a.G.

Was sind die besonderen Leistungen der Continentale Krankenversicherung a.G. für Soldaten? weiter

Leistungen der Bundeswehr-Experten

Was sind die besonderen Leistungen der Bundeswehr-Experten der Continentale für Soldaten? weiter